Am Wochenende fanden die Kreismeisterschaften in der Leichtathletik für alle Altersklassen statt.

Dabei starteten am Samstag die Athleten ab 16 Jahre in Horgau. Der Veranstalter, Auerbach-Streitheim konnte die Renovierung erst 1 Woche vor dem Wettkampf abschließen, so dass es gleichzeitig die Bahneinweihung war.

 Für den TSV Rain starteten im Trikot der LG Donau Ries bei den U18 Marion Kleinle und Mia Bergmiller mit dem Kugelstoßen in den Wettkampf. Dabei erwischte Marion gleich im ersten Versuch das 3 Kilo schwere Gerät optimal und die Kugel landete mit 10,95 Metern nur 5 cm unter der geforderten B-Quali für die Bayerischen Einzelmeisterschaften im Juli. Trotz neuer Bestleistung konnte sie ihre Konzentration halten und wuchtete im nächsten Versuch die Kugel auf 11,51 Meter. Damit gewann sie gleichzeitig den Wettkampf und den Kreismeistertitel. Mia fand dagegen nicht in ihren gewohnten Ablauf, kam hinter das Gerät und blieb weit unter ihren Möglichkeiten. Im anschließenden 100m-Hürdenlauf spielte sie dann aber ihr ganzes Können und ihre Routine aus. Die Sprintrennen – gerade auch die Hürdenläufe – gestalteten sich für alle Teilnehmer aufgrund des starken und oft böigen Gegenwindes sehr schwierig. Mia ließ sich hier nicht irritieren und „erkämpfte“ sich gegen den Wind in einer Zeit von 17,17 Sekunden den ersten Platz und einen weiteren Titel.  Mit einem weiteren Kreismeistertitel von Marion Kleinle im Diskuswurf (25,00 Meter) fand der Tag einen guten Ausklang.

Am Wochenende trugen die 10 bis 11-jährigen Schüler im Stauferparkstadion ihre Kreismeisterschaften in der Leichtathletik aus. Die aufwendige Organisation des VSC Donauwörth unter Leitung von Jochen Weber und Silvia Gnad zahlte sich am Wettkampftag durch einen reibungslosen Ablauf aus. Auch die zahlreichen Helfer aus der VSC-Jugend und den Partnervereinen der LG Donau-Ries trugen zum Gelingen des harmonischen Tages bei.

Der Wettkampf begann mit den 4x50-Meter Staffeln der Jungen U12 mit einem harten Kampf um die Plätze. Dabei eroberte sich das Team LG Donau-Ries 2 mit den Rainer Athleten Jonas Schöniger, Felix Empl, Jonas und Fabian Kuznik (31,54 sek) den zweiten Platz und somit den Vizemeistertitel.

In der tollen Kulisse des Augsburger Rosenaustadions wurden heuer die Schwäbischen Meisterschaften der Altersklasse U16  und die Stabhochsprungmeisterschaften ausgetragen.

Im Trikot der LG Donau-Ries starteten dabei der 15-jährige Sebastian Pfeilschifter und der 16-jährige Alexander Bauer im Stabhochsprung.

Bereits zum dritten Mal veranstaltete die Leichtathletikabteilung des TSV Rain einen Mannschaftswettkampf im Rahmen des Kreis-Cup nach den neuen Richtlinien des DLV.

Der Wettkampf für die jüngsten Athleten erfreut sich zunehmender Beliebtheit, so dass in der Altersklasse U10 gleich 7 Mannschaften und bei den U12  fünf Mannschaften antraten. Die Mannschaftsgröße bewegt sich dabei von mindestens 6 bis maximal 11 Kinder.

Mit dem Läufermeeting im Stauferpark, ausgetragen vom VSC Donauwörth, begann am Wochenende die Freiluftsaison der Leichtathleten.

Bei besten Bedingungen testeten 17 Athleten im Alter von 10 bis 16 Jahren vom TSV Rain unter dem Trikot der LG Donau-Ries ihre Form über die klassischen Sprintstrecken.

Besonders auffällig waren wieder die Zwillinge Fabian und Jonas Kuznik in der Altersklasse U12. Während Jonas über die 50m mit 8,39 knapp vor seinem Bruder Fabian als sechster ins Ziel kam, gewann Fabian (02:52,27 Minuten)  den 800m-Lauf vor seinem Bruder Jonas (02:58,33 Minuten). Beide blieben dabei deutlich unter der 3-Minuten-Marke, was in dieser Altersklasse sehr bemerkenswert ist.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.