TT - Herren-Bezirksoberliga:

TSV Rain – VfL Günzburg 9:1

„Das hätte ganz schön eng werden können, wenn Günzburg komplett gewesen wäre!“ fasste ein – auch wegen seines ersten Einzelerfolgs in dieser Saison – sichtlich erleichterter Roland Wittmeier den Spielverlauf dieses nur dem Ergebnis nach klar ausgefallenen Heimsiegs von Tabellenführer TSV Rain zusammen. Dabei sollte Wittmeier, der sein Duell gegen Benjamin Finkel in vier Sätzen gewann, ursprünglich an diesem Tag sogar pausieren: Doch Harald Koch sagte aus familiären Gründen seinen Einsatz ab.

TT - Herren-Bezirksoberliga:

TSV Rain – VfL Günzburg (Sa., 18.30 Uhr)

Besser hätte der Saisonstart für Bezirksoberliga-Aufsteiger TSV Rain nicht verlaufen können: Nach zwei starken Auftritten gegen hoch eingeschätzte Konkurrenz grüßen die Blumenstädter derzeit von der Tabellenspitze. Mit dem VfL Günzburg stellt sich nun am Samstag um 18.30 Uhr eine Mannschaft in der Rainer Grundschulturnhalle vor, die als einzige der Spielklasse bislang noch kein Spiel absolviert hat. Die Gäste, letztes Jahr eine Liga höher Tabellendritter, zogen freiwillig zurück, weil sie mit Michael Wojnarowicz und Sandro Hofmann ihr vorderes Paarkreuz an den TV Dillingen verloren. Mit Alexander Wührer verfügt Günzburg immer noch über einen äußerst spielstarken Einser, doch insgesamt weisen die Spielstärkewerte die Favoritenrolle eindeutig dem TSV-Sextett zu, bei dem Harald Koch (anstelle von Roland Wittmeier) zu seinem Saisondebüt kommt. Besonders viel vorgenommen hat sich auf Rainer Seite Neuzugang Marco Klein: „Gegen Wührer will ich auf keinen Fall verlieren!“ kündigt die Nummer zwei des TSV in Erinnerung an harte Kämpfe aus Oberndorfer Zeiten gegen den Vfl-Spitzenspieler an. (wrö)

Mit 9:4 setzte sich die Rainer Erste in dieser Deutlichkeit nicht zu erwarten gegen den TV Dillingen II durch und schaffte damit den Sprung an die Tabellenspitze der Bezirksoberliga Schwaben Nord.

Den Spielverlauf und die weiteren Ergebnisse vom Wochenende können Sie unten finden.

 

Am Samstag, 29.09.18, begrüßt unsere Erste die Gäste vom TV Dillingen II zum Spitzenspiel der Bezirksoberliga. "Sofern beide Teams die Saison in ihrer Stammbesetzung durchspielen sollten, dürfte die Meisterschaft unter diesen beiden Teams ausgespielt werden" so Mannschaftskapitän Jürgen Genz. Somit sind am Samstag spannende und hochklassige Partien zwischen der Rainer Ersten und der Bayernligareserve aus Dillingen zu erwarten.

In diesem Sinne hofft die Tischtennisabteilung auf zahlreiche Zuschauer und einen hoffentlich erfolgreichen Spielverlauf für unsere Jungs! Spielbeginn ist 18:30 in der Grundschulturnhalle Rain (Hallenbad)

TT - Herren-Bezirksoberliga Schwaben-Nord:

Post SV Augsburg II – TSV Rain 3:9

Artur Klein ist ein Muster an Vereinstreue. 45 Jahre lang kämpfte er in den Tischtennishallen der Region für den VfB Oberndorf um Punkte und war lange Jahre auch ein wichtiger Bestandteil des VfB-Fußballteams. Doch als nach der vergangenen Saison mehrere Stammspieler die Oberndorfer Tischtennis-Erste verließen und der zuletzt ranghöchste Verein des Landkreises deswegen gezwungen war, die Mannschaft um drei Ligen nach unten zu ziehen, geriet Klein ins Grübeln. „Ich möchte gerne weiter auf Bezirksliga-Niveau spielen, solange ich dort mithalten kann“, begründete der 61-jährige Routinier seine Entscheidung, über den Lech zum Nachbarverein TSV Rain zu wechseln. Er folgte damit seinem Sohn Marco, der schon vor dem „Senior“ bei den Blumenstädtern angeklopft hatte.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen