Nach den Siegen der Rainer Jugend gegen Nördlingen und Höchstädt qualifizierte sich die Mannschaft des TSV Rain für die Endrunde im Bezirkspokal. Das „Final Four“ Turnier wurde am vergangenen Samstag in der Turnhalle des Gymnasiums in Donauwörth ausgetragen und die vier verbleibenden Mannschaften kämpften um den Pokal.

In der ersten Partie trafen die Rainer auf die Mannschaft von Augsburg-Hochzoll, mit denen sie sich schon in der Punktrunde enge Spiele lieferten. Alle drei Spieler, David Wenninger, Markus Kaim und Max Bleimayr gewannen je ein Einzel. Den entscheidenden Siegpunkt zum 4:3 brachte das Doppel von Wenninger/Bleimayr gegen Lorenz/Möbius.

Die zweite Begegnung gegen Bobingen gestaltete sich deutlicher. Mit 4:0 machten die Rainer Jungs keine Kompromisse. Die oben genannten Spieler gewannen jeweils ihre Einzel und auch das Doppel deutlich. Dadurch standen sie nun im Finale gegen Aichach.

Der starke Einser der Aichacher, Daniel Konrad, gewann gegen Max Bleimayr und Markus Kaim.  Zwar besiegten David Wenninger und Max Bleimayr ihre Gegner im Einzel, doch nach einem knapp verlorenen Doppel stand es 3 zu 2 für Aichach. Markus Kaim verlor auch sein zweites Spiel und die Partie endete zu Gunsten der Aichacher mit 4:2.

Die Rainer Spieler können trotzdem stolz auf ihren zweiten Platz im Bezirkspokal sein.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen