Nach der ersten Herrenmannschaft konnte nunmehr auch die "Zweite" den Aufstieg klar machen. Damit ist die Bilanz der Tischtennis Herren in dieser Saison erneut durchweg positiv: Eine Meisterschaft, ein weiterer Aufstieg sowie gute Platzierungen der Jugend lassen optimistisch in die kommende Saison blicken.

 

TT - Herren-Bezirksoberliga:

TSV Rain – TSG Hochzoll III 9:2

Das Ergebnis war eindeutig, aber dennoch waren beide Teams zufrieden: Die Gäste aus Hochzoll, weil sie mit diesem Resultat gerade so das Abrutschen auf Relegationsplatz acht vermieden, Meister TSV Rain, weil er seine imponierende Heimserie auf 20 Siege in Folge ausbaute – die letzte Niederlage in eigener Halle datiert vom 11. März 2017 (5:9 gegen die DJK Augsburg-Nord).

Auch ohne ihren Einser Gerhard Wittmeier hatten sich die Gastgeber fest vorgenommen, die Saison erfolgreich zu beenden. Sie mussten dabei aber gegen die sich erbittert wehrenden Augsburger Gäste ankämpfen, die mindestens zwei Gegenpunkte brauchten, um den Klassenerhalt in trockene Tücher zu bringen. So gingen fünf der elf Partien über die volle Distanz von fünf Sätzen; viermal behielt dabei der TSV Rain das bessere Ende für sich. Jeweils doppelt punkteten Marco Klein und der ins vordere Paarkreuz aufgerückte Wolfgang Römer gegen Maximilian Beer und Sven Mestchen. Auch Jürgen Genz (in der Mitte gegen Thomas Hiltl) sowie das hintere Paarkreuz mit Roland Wittmeier (gegen Dizdarević) und Ersatzmann Andreas Grob (nach starker Leistung gegen Brunn) gewannen ihre Einzel. Dazu gesellten sich im Doppel Erfolge von M. Klein/Genz und Römer/R. Wittmeier. Etwas unglücklich verlief die Partie für Artur Klein, der zuerst sein Doppel mit Grob abgab und im mittleren Paarkreuz denkbar knapp Johannes Grünwald unterlag.

Nun blicken die Rainer schon mit Vorfreude der neuen Saison in der Landesliga WSW mit dem Derby gegen den SV Nordendorf als Höhepunkt entgegen. (wrö)

TT – Herren-Bezirksklasse B:

Die zweite Mannschaft des TSV hat es geschafft: Nach einem 9:5-Auswärtssieg beim FC Mertingen und der 9:2-Niederlage des bislang punktgleichen TSV Nördlingen II bei Meister TV Dillingen IV hat sie sich als Neuling die Vizemeisterschaft in der Bezirksklasse B gesichert und damit den Durchmarsch in die Bezirksklasse A (früher Kreisliga I) geschafft. Zum Stamm des Erfolgsteams zählen Kapitän Andreas Grob, Stefan Roßmann, David Wenninger, Dieter Wittke, Gerd Böttcher, Thomas Simonis, Walter Lang und Stefan Sturm. Zudem kamen auch noch Martin Reisner, Harald Koch (je zweimal), Ömer Ciritci und Jonas Wittmeier (je einmal) zum Einsatz. (wrö)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen