Nur die 1. Jugend des TSV Rain lieferte an diesem Wochenende etwas Zählbares auf dem Punktekonto ab. Sie gewann ihr Auswärtsspiel in der Bezirksklasse A beim TV Dillingen VI mit 7:3. Ebenfalls in Dillingen, allerdings weniger erfolgreich, trat die 1. Herrenmannschaft an. In der Landesliga Westsüdwest verlor sie bei Mitaufsteiger TV Dillingen II mit 5:9. Eine Niederlage kassierte auch das 2. Herrenteam. Gegen den Titelfavoriten in der Bezirksklasse A, den SC Athletik Nördlingen, gab es eine 3:9-Heimniederlage. Am deutlichsten fiel die Niederlage bei der 2. Jugend aus, die in der Bezirksklasse C mit einem 1:9 vom Gastspiel beim TSV Nördlingen zurückkehrte.

 

TT - Herren-Landesliga Westsüdwest:

TV Dillingen II – TSV Rain 9:5

Die Trauben hängen in der Landesliga deutlich höher! Beim Mitaufsteiger TV Dillingen II, den man in der vergangenen Saison noch hinter sich gelassen hatte, gab es im dritten Saisonspiel das dritte 9:5 – zum zweiten Male allerdings mit dem besseren Ende für den Gegner. Weitere Duplizität der Ereignisse: Zwei Eingangsdoppel gingen, wie gegen Waal, knapp in fünf Sätzen verloren und beeinflussten den Spielverlauf, im Nachhinein gesehen, maßgeblich.

Die noch verlustpunktfreien Donaustädter, die mit diesem Heimsieg die Tabellenführung übernahmen, hatten für das Nordschwaben-Derby alles aufgeboten, was möglich war: Im hinteren Paarkreuz gab nach langer Verletzungspause der frühere Stammspieler der Ersten, Andreas Hilpert, sein Comeback, und an Sechs stand mit Klaus Edenhofer ein nur mehr selten aktiver Ex-Bayernliga-Akteur des TSV Rain am Tisch.

Die Gäste hatten nach dem frühen 0:2-Rückstand zunächst Glück, dass Römer/R. Wittmeier gegen H. Keller/Hilpert mit einem hauchdünnen Fünfsatzsieg verkürzten, doch Dillingens vorderes Paarkreuz mit Matthias Jörg und Michael Wojnarowicz schraubte durch sichere Erfolge über Marco Klein und Gerhard Wittmeier das Resultat auf 4:1. Anschließend hielten die Blumenstädter zwar dagegen, es gelang ihnen aber nicht, den Abstand zu verkürzen. Zumindest kamen Gerhard Wittmeier (gegen Jörg) und Artur Klein nach überzeugender Vorstellung gegen Edenhofer zu ihrem jeweils ersten Einzelerfolg in dieser Saison. Doppelt punktete nach sehr konzentriertem Spiel gegen die starken Kellers (Vater Hermann, Sohn Dominik) Wolfgang Römer, dem dabei auch das nötige Quäntchen Glück zur Seite stand. „Störende Faktoren wie geringer Ball-Boden-Kontrast und langsamere Tische blende ich während des Spiels einfach aus“, erklärte er anschließend sein persönliches Erfolgsrezept.

 

TT - Herren-Bezirksklasse A:

TSV Rain II - SC Athletik Nördlingen 3:9

Dass es für Neuling TSV Rain II gegen den Bezirksliga-Absteiger und erklärten Titelfavoriten der Bezirksklasse A, den SC Athletik Nördlingen, richtig schwer werden würde, damit war von vorneherein zu rechnen. Doch die Gastgeber hielten zu Beginn der Partie engagiert dagegen. Wittke/Sturm sorgten gegen Jung/K. Möhle dafür, dass der Rückstand zu Beginn des Spiels nicht gleich zu groß wurde. Eine große Überraschung gelang Nachwuchstalent David Wenninger gegen Gäste-Spitzenspieler Thomas Eichberger: Mit dem 3:1 gegen den äußerst unangenehmen Noppen-Spieler war nun wirklich nicht zu rechnen gewesen. Und als Routinier Dieter Wittke gegen Robin Möhle in fünf Sätzen die Oberhand behalten hatte, stand es zwischenzeitlich sogar 3:3. Doch in der Folge zeigten die Rieser, dass sie nicht zu Unrecht als Aufstiegsanwärter gehandelt werden und gaben keine Partie mehr ab. Allerdings standen einige Duelle auf des Messers Schneide: Gerade Stefan Sturm (gegen Kevin Möhle), Walter Lang (gegen Samuel Jung) und David Wenninger (gegen Timm Metzler) hatten gute Chancen auf eine weitere Resultatsverbesserung.

 

TT - Jugend-Bezirksklasse A:

TV Dillingen VI - TSV Rain 3:7

Geglückter Saisonauftakt für Rains erste Jugend! Bei Gastgeber TV Dillingen VI punktete nur Spitzenspieler Matthias Wolk im Doppel und in zwei Einzeln, während die Rainer das insgesamt ausgeglichenere Team stellten. Lena Wittke und Marwin Kreft waren dabei jeweils zweimal erfolgreich, während Louis Olear im Einzel ungeschlagen blieb - er wies in der letzten Partie des Tages nach 0:2-Rückstand auch Wolk noch in die Schranken.

 

TT - Jugend-Bezirksklasse C:

TSV Nördlingen - TSV Rain II 9:1

Eine sehr hohe Hürde bedeutete der TSV Nördlingen für das 2. Jugendteam des TSV Rain. Beim Auswärtsspiel im Ries gelang den noch wenig wettkampferfahrenen Michael Kitzinger, Dennis Braun und Sarah Braun nichts Zählbares. Den Ehrenpunkt für das Gästeteam holte Marc Göbel, der sich in seinem ersten Einzel gegen Moritz Geipel durchsetzte.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen