Die zweite Tischtennis-Mannschaft sorgt weiterhin für Furore. Das Team um die Spitzenspieler Andreas Grob und David Wenninger kehrte nach einem über vierstündigen Tischtennis-Marathon, der erst nach Mitternacht entschieden war, mit einem 9:7-Auswärtssieg über die TTF Unteres Zusamtal aus Buttenwiesen zurück und kletterte damit als Aufsteiger auf Tabellenplatz zwei der Bezirksklasse A. Weniger gut lief es für die Dritte: Sie hatte zuhause gegen den FC Mertingen III beim 1:9 keine Chance. Denkbar knapp fiel dagegen die 4:6-Niederlage der ersten Jugend im Heimspiel gegen den FC Gundelfingen aus.

 

 Herren-Bezirksklasse A:

TTF Unteres Zusamtal - TSV Rain II 7:9

Es läuft weiter richtig gut für Aufsteiger TSV Rain II! Nach dem Auswärtssieg in Buttenwiesen verbesserte sich die Landesliga-Reserve des TSV auf Tabellenplatz zwei und ist jetzt schärfster Verfolger des alleine noch verlustpunktfreien SC Athletik Nördlingen. Bis der doppelte Punktgewinn für die Blumenstädter jedoch in trockenen Tüchern war, durfte erst einmal gehörig gezittert werden. Aber der Reihe nach: Die Gäste gingen in den Eingangsdoppeln 2:1 in Führung und bauten diese im ersten Einzeldurchgang auf 6:3 aus. Grob/Simonis und Wenninger/Lang hatten für die Basis gesorgt, Andreas Grob, David Wenninger, Stefan Sturm und Walter Lang anschließend nachgelegt. Nur im mittleren Paarkreuz zogen Dieter Wittke und Thomas Simonis jeweils den Kürzeren. Andreas Grob, der im Duell der Spitzenspieler nach fünf spannenden Sätzen Wilhelm Ulrich niedergerungen hatte, und David Wenninger mit einem überzeugenden 3:0 über Roland Schörk-Sigl erhöhten gar auf 8:3. Doch plötzlich schlugen die Zusamtaler zurück: Wittke verpasste gegen Kunkel knapp in fünf Sätzen den Siegpunkt, Simonis, Sturm und Lang verloren gegen ihre Kontrahenten etwas klarer. So stand es plötzlich 7:8, und das Schlussdoppel musste über Sieg oder Punkteteilung entscheiden. In einer äußerst umkämpften Partie standen Grob/Simonis bei einem 1:2-Satzrückstand ebenfalls schon kurz vor der Niederlage, entschieden dann aber Satz vier mit 11:9 und auch den entscheidenden fünften Satz für sich und sorgten so dafür, dass die Rainer nach über vierstündiger Spieldauer 15 Minuten nach Mitternacht über einen hart errungenen Auswärtssieg jubeln durften.

Herren-Bezirksklasse C Nord:

TSV Rain III - FC Mertingen III 1:9

Extrem schwer tut sich weiterhin die dritte Garnitur des TSV. Nach der klaren Niederlage im Heimspiel gegen die Dritte des Nachbarn aus Mertingen bleiben die Rainer mit 0:6 Punkten als Tabellenvorletzter im Tabellenkeller hängen. Der Gast ging schnell mit 5:0 in Führung und überließ den TSV-Akteuren bis dahin nur einen einzigen Satz. Im einzigen richtig umkämpften Spiel des Abends gelang Jonas Wittmeier in der Verlängerung des fünften Satzes gegen Leo Berchtenbreiter der Ehrenpunkt für die Gastgeber. Anschließend kamen Mannschaftsführer Erwin Lenk, Max Bleimayr, Albin Würmseher, Jürgen Jäckle und Thomas Smiszek kaum noch auch nur in die Nähe eines Satzgewinns.

 

Jugend-Bezirksklasse A:

TSV Rain - FC Gundelfingen 4:6

Denkbar knapp verlor die erste Nachwuchsmannschaft des TSV ihr Heimspiel gegen den FC Gundelfingen. Ausschlaggebend waren die starken Leistungen der beiden Gundelfinger Spitzenspieler Pascal Mayer und Timo Kamper, gegen die für die Rainer Jugendspieler kein Kraut gewachsen war. So konnten Marwin Kreft und Lena Wittke aus ihren Einzeln jeweils nur einen Punkt für ihre Farben beisteuern. Zweimal war Louis Olear erfolgreich, der als Dreier Tung Vu und Tom Kamper bezwang.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.