Drucken
Kategorie: TischtennisNews
Zugriffe: 1027

Nur eine Punkteteilung gab es für die zweite Herrenmannschaft im Bezirksklasse A-Heimspiel gegen die SSV Höchstädt. Ersatzgeschwächt brachten die Rainer nicht ihre komplette Stärke zum Tragen und mussten am Ende mit einem 6:6 vorlieb nehmen. Besser lief es für die erste Jugend, die in ihrer Bezirksklasse A einen hart erkämpften 5:3-Erfolg über die TTF Unteres Zusamtal feierte. Dagegen unterlag die zweite Jugend trotz Heimvorteils gegen den TSV Oettingen II 3:6.

Herren-Bezirksklasse A:

TSV Rain II - SSV Höchstädt 6:6

Ohne den erkrankten Artur Klein und den verletzten Dieter Wittke wurde es für die Rainer Zweite nichts mit dem erhofften Heimsieg. Von Beginn an entwickelte sich eine sehr ausgeglichene Auseinandersetzung, in der sich keines der Teams entscheidende Vorteile verschaffen konnte. Im vorderen Paarkreuz setzten sich Roland Wittmeier und Andreas Grob jeweils gegen Christoph Wanek durch, unterlagen aber beide Wolfgang Schmidt. Ein ganz ähnliches Bild in der Mitte: Thomas Simonis und Stefan Sturm besiegten zwar Andreas Saur sicher, mussten aber Ralf Gumpp beide zum Sieg gratulieren. Und im hinteren Paarkreuz gelangen Mannschaftsführer Walter Lang zwar zwei Erfolge, für Ersatzmann Max Bleimayr war der Sprung in die drei Ligen höher spielende Zweite aber zu groß.

 

Jugend-Bezirksklasse A:

TSV Rain - TTF Unteres Zusamtal 5:3

Obwohl Louis leider seine beiden Spiele verlor, davon sein erstes Einzel sehr unglücklich, zeigte er eine große kämpferische und teilweise auch spielerisch sehr gute Leistung. Marwin Kreft war sein Trainingsrückstand durchaus anzumerken, er schaffte es aber doch noch sein zweites Einzel durch Kampf und Routine knapp für sich zu entscheiden. Lena Wittke zeigte, bis auf den einzigen Satz, den sie in ihrem zweiten Einzel knapp abgeben musste, eine sehr konzentrierte Leistung und konnte ebenso wie Daniel Pfeilschifter beide Einzel im hinteren Paarkreuz gewinnen. Daniel zeigte eine deutlich ansteigende Form und rechtfertigte somit auch seine Aufstellung in der ersten Jugend. Letztendlich konnte sich unsere erste Jugendmannschaft knapp aber verdient, wenn auch die gegnerische Mannschaft Vorteile im vorderen Paarkreuz hatte, mit 5:3 durchsetzen. Der Jugendleiter und Betreuer der Mannschaft, Dieter Wittke, meinte nach der Partie: "Diesen Sieg zum Auftakt der neuen Saison habt ihr euch redlich erkämpft !" In zwei Wochen geht es zum mindestens genauso schweren Gegner nach Zusamaltheim. 

Jugend-Bezirksklasse C:

TSV Rain II - TSV Oettingen II 3:6

Im Heimspiel gegen die Zweite des TSV Oettingen gerieten Rains Nachwuchsspieler schnell mit 0:3 in Rückstand. Erst dann gelang Dennis Braun gegen Luca Reulein der erste Punkt für die Gastgeber. Anschließend dominierten aber wieder die Gäste. Nur gegen Reulein holten Sarah Braun und Michael Kitzinger noch jeweils etwas Zählbares für den TSV Rain.