Tischtennis - Herren-Landesliga Westsüdwest:
 
TSV Rain - TSV Königsbrunn II (Sa., 18.30 Uhr)
 
Auch beim zweiten Saisonheimspiel erwartet Landesliga-Aufsteiger TSV Rain eine knifflige Aufgabe. Die Gastgeber, die mit 2:4 Punkten derzeit an sechster Stelle stehen, erwarten mit der Zweiten des TSV Königsbrunn ein junges, hungriges Team, das bislang erst ein Saisonspiel bestritten hat. Dieses gewannen die Brunnenstädter gegen die TTF Bad Wörishofen souverän mit 9:2 und deuteten damit gleich an, dass sie richtig stark einzuschätzen sind. Hervorstechend bei den Gästen ist vor allen Dingen die Ausgeglichenheit der Mannschaft: Bis auf ihre Nummer sechs haben alle Spieler mehr als 1700-TTR-Punkte auf ihrem Konto stehen, während bei den Gastgebern die mannschaftsinternen Unterschiede doch erheblich größer sind.
Aber nichtsdestotrotz: Bangemachen gilt nicht, und für den gastgebenden TSV Rain wäre ein Erfolgserlebnis gegen Königsbrunn ein absoluter Bonus auf dem Konto, denn die entscheidenden Punkte werden erst ab Mitte November vergeben, wenn es gegen die Konkurrenz im Kampf um den Klassenerhalt geht. Die Rainer treten zu der Partie, die um 18.30 Uhr in der Grundschulturnhalle beim Hallenbad beginnt, in ihrer Standardformation mit Gerhard Wittmeier, Marco Klein, Wolfgang Römer, Jürgen Genz, Artur Klein und Roland Wittmeier an.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.