Die Tischtennis-Abteilung des TSV Rain kann aufatmen: Mit einem 9:3 Erfolg gegen den Tabellennachbarn aus Augsburg, konnte der Vorsprung auf den Relegationsplatz auf 3 Pluspunkte ausgebaut werden. Somit hat der TSV in den verbleibenden drei Spielen den Klassenerhalt selbst in der Hand. (ses)
 
 
3. Herren-Bezirksliga Nord:
TSV Rain - TSG Augsburg 9:3
 
Einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt tat der TSV Rain mit seinem letztlich überraschend deutlich ausgefallenen Heimsieg über Tabellennachbar TSG Augsburg. Zugute kam den Gastgebern, dass nach dem verletzungsbedingten Fehlen von Dieter Wittke kurzfristig Gerhard Wittmeier einsprang, der das Gesamtgefüge der Mannschaft deutlich stabilisierte. Er trug zudem maßgeblich zum doppelten Punktgewinn bei: Mit Wolfgang Römer gewann er sein Doppel gegen Abt/Mehmedovic, anschließend ließ er in den Einzeln auch Thomas Gaurieder und Manfred Schott keine Chance. Ebenso erfolgreich agierte Römer, der ebenfalls Schott und Gaurieder bezwang. Zudem gewann auch der ins mittlere Paarkreuz gerückte Roland Wittmeier gegen Kemal Mehmedovic und Martin Abt seine beiden Spiele. Weniger glücklich agierten Martin Reisner und Stefan Sturm, die ihre Partien gegen Abt und Markus Sonnleitner jeweils in vier Sätzen abgaben. Dagegen war Walter Lang an den beiden weiteren Punkten für den TSV beteiligt: Im Doppel zusammen mit Reisner gegen Hojjat/Sonnleitner und im Einzel gegen Farzin Hojjat feierte er jeweils Fünfsatzsiege. (wrö)
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.