Auch dieses Wochenende war wieder ein sehr erfolgreiches für Rains Tischtennis-Cracks. Die Erste nutzte im Bezirkspokal auf Verbandsebene den Heimvorteil gegen den klassenhöheren TV Dillingen II und zog mit einem 4:2-Erfolg in die nächste Runde ein. Und der zweiten Mannschaft gelang sogar auswärts das Kunststück, dem bis dato verlustpunktfreien Lokalrivalen VSC Donauwörth eine 4:9-Niederlage zuzufügen und damit an den Kreisstädtern vorbei auf Rang drei in der Tabelle zu klettern.

Es läuft prima für Rains Tischtennis-Spieler in der noch jungen Saison 2021/22. Am Wochenende bauten sowohl die Erste in der Landesliga WSW als auch die Dritte in der Bezirksklasse D ihre Tabellenführungen aus. Das TSV-Landesligateam feierte in eigener Halle einen nie gefährdeten, klaren 9:2-Erfolg über die Zweite des Verbandsligisten Post SV Augsburg. Noch eindeutiger fiel das Ergebnis für die Dritte aus. Sie ließ in ihrem Auswärtsspiel beim FC Mertingen V nicht einmal einen Gegenpunkt zu und kam mit einem 10:0 nachhause. Beide Teams stehen damit mit jeweils 7:1 Zählern an der Tabellenspitze ihrer Ligen.

TT – Herren-Landesliga WSW:

TSV Rain – Post SV Augsburg II (Sa, 18.30 Uhr)

Nur zwei Teams sind in der Tischtennis-Landesliga im bisherigen Saisonverlauf noch ungeschlagen. Doch nicht die Titelaspiranten aus Hochzoll, Boos oder Memmingerberg gehören zu diesem Duo, sondern Mannschaften, deren Ziel eher ein gesicherter Platz im Mittelfeld ist – und sie treffen an diesem Samstagabend ab 18.30 Uhr im direkten Duell aufeinander. Von der Tabellenspitze grüßt derzeit der TSV Rain, der im vierten Saisonspiel zum ersten Mal nicht in Bestbesetzung antreten kann.

Zwei Heimsiege gab es am Wochenende für Rains Tischtennis-Teams. Während die Zweite in der Bezirksklasse A gegen den TSV Oettingen mit 9:5 gewann, ließ die Dritte in der Bezirksklasse D dem TSV Bäumenheim II beim 9:1 keine Chance.

Zwei Tischtennis-Teams des TSV standen am Wochenende im Punktspieleinsatz, zweimal gab es eine Punkteteilung. Dabei ist das 8:8, mit dem die Erste von ihrem Landesliga-Auswärtsspiel beim sehr stark einzuschätzenden TV Boos II zurückkehrte, als moralischer Sieg zu werten. Dagegen war die Dritte mit ihrem 5:5 beim Lokalrivalen VfB Oberndorf II nicht hundertprozentig glücklich.

Unterkategorien

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.