Mehr als nur eine Niederlage: Gegen den Post SV Augsburg kassierte Tischtennis-Verbandsligist TSV Rain zum Vorrundenabschluss in eigener Halle eine 0:10-Abfuhr, bleibt damit am Tabellenende kleben und hat nach der ersten Saisonhälfte bereits einen gehörigen Rückstand auf das rettende Ufer. Erfreulicheres lässt sich von den beiden anderen TSV-Teams berichten, die noch im Einsatz waren: Die Zweite hat im Pokal auf Bezirksklassen-Ebene durch einen 4:0-Auswärtssieg bei Dillingens Fünfter das nordschwäbische Final Four erreicht, die Vierte arbeitete sich durch einen 7:3-Heimsieg über den TSV Nördlingen IV auf Platz vier der Bezirksklasse D-Tabelle vor.

Herren-Verbandsliga Südwest:

TSV Rain - Post SV Augsburg (Sa., 15.30 Uhr)

Am heutigen Samstag steht für die Rainer Tischtennisspieler der Vorrundenabschluss in der Verbandsliga Südwest auf dem Programm. Mit dem Post SV Augsburg ist dabei eine Adresse zu Gast, die über Jahrzehnte die Speerspitze des schwäbischen Tischtennissports und überragende Talentschmiede der Region war.

Zwei Tischtennis-Teams waren an diesem Wochenende im Spieleinsatz, zweimal gab es klare Siege. Dabei kam der 4:0-Erfolg der Ersten im Pokalspiel gegen den Verbandsoberligisten TV Dillingen der Papierform nach äußerst unerwartet, allerdings traten die Gäste stark ersatzgeschwächt an. Voll im Plan liegt nach dem letzten Vorrundenspiel weiter die Zweite: Sie ist nach dem 9:0 gegen Schlusslicht TSV Bäumenheim verlustpunktfreier Herbstmeister der Bezirksklasse A.

Es war ein Spieltag der Kontraste: Alle fünf Tischtennis-Teams des TSV Rain waren am zweiten Adventswochenende im Einsatz, mit zwei brennenden Kerzen - sprich zwei Punkten - kamen jedoch nur zwei Mannschaften aus ihren Spielen zurück. Zumindest ein Remis holte die Erste in der Verbandsliga, erstmals in Bestbesetzung, gegen den Mitaufsteiger TSG Hochzoll. Sehr zufrieden durfte die Zweite sein, die ihre souveräne Tabellenführung in der Bezirksklasse A durch einen 9:2-Erfolg beim TV Dillingen V untermauerte. Dagegen erlitt die Dritte in der Bezirksklasse C einen Tiefschlag: Als vorzeitiger Herbstmeister zum Derby in Oberndorf angereist, kassierte das TSV-Team dort eine herbe 1:9-Schlappe. Deutlich besser lief es für die vierte Garnitur in der Bezirksklasse D: Sie erledigte ihre Hausaufgabe gegen den TSV Ebermergen mit einem souveränen 8:2. Nichts zu bestellen hatte das TSV-Nachwuchsteam bei der 0:10-Niederlage gegen die Viertvertretung des TSV Nördlingen.

Herren-Verbandsliga Südwest:

TSV Rain - TSG Hochzoll (Sa., 18.30 Uhr)

Am heutigen Samstag kommt es um 18.30 Uhr in der Rainer Grundschulturnhalle zum Kellerduell in der Tischtennis-Verbandsliga. Mit der TSG Hochzoll gastiert der Tabellenvorletzte in der Tillystadt, wo aktuell das Tabellenschlusslicht beheimatet ist.

Unterkategorien

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.